Aniva und die Realität
Schon in den Anfängen blickte der Offsetdruck neidvoll auf den Tiefdruck, dessen Farben in Umfang und Brillianz vom Offset nie erreicht werden konnten. Selbst der Buchdruck war diesbezüglich dem Offsetdruck überlegen. So ist es nur allzu verständlich, dass gerade der Offsetdruck, neben den vielen Entwicklungen der Vorstufe und der Druckmaschinen, auch auf dem Sektor Druckfarben Fortschritte erzielt hat. Diese Fortschritte beschränken sich nicht nur auf die erforderliche Reinheit der Druckfarben, schließlich müssen die Farben vielen Anforderungen einer modernen Produktion gerecht werden.

So sind der Reinheit der Druckfarben noch immer Grenzen gesetzt und von der Darstellung des sichtbaren Farbraumes weit entfernt. Höhere Pigmentierung geht zu Lasten der Laufei- genschaften einer Druckfarbe, führt bei stärkerem Farbauftrag zu erhöhter Tonwertzu-nahme, damit zu weniger Stabilität und per Saldo nicht zu besseren Ergebnissen.

Eine echte Steigerung der Qualität erreichen wir nur über eine bildbezogene, individuelle Nutzung des ohnehin begrenzten Farbraumes, verbunden mit der Anpassung der Bilder an die geänderten Druckbedingungen und den höheren Farbauftrag. Für den Interessierten zeigen wir ein authentisches Beispiel auf den Folgeseiten, soweit dies die Bildschirmdar- stellung zulässt.